__Anwenderfeedback

Bei meinem ersten Marathon in München bekam ich ab KM 30 Wadenkrämpfe und quälte mich in 4:16 ins Ziel.

Vor meinem zweiten Marathon kaufte ich mir bei der Frankfurter Marathonmesse ein Paar professional sooks um am tag danach meinen zweiten Marathon zu laufen.
Beim Lauf am nächsten Tag verspürte ich bereits ab KM 28 wie der Puls in meinen Waden pulsierte, ich konnte den Lauf dank dieser sooks proplemlos und ohne irgendwelche Krämpfe in 4:02 ins Ziel laufen. ( M65 )

Ich bin mir sicher daß ich ohne diese sooks das Ziel an diesem Tag nicht erreicht hätte.

Fazit: Ich werde keinen HM bzw. Marothon ohne diese sooks laufen.

Otto M. - Heilbronn